Seit 2006 haben sich über 100 Heime in Österreich im Rahmen des Projektes "Hospizkultur und Palliative Care in Alten- und Pflegeheimen (HPCPH)" durch eine Kombination aus Organisationsentwicklung und Fortbildung in Palliativer Geriatrie dafür engagiert, Haltung und Basiswissen von Hospiz und Palliative Care im eigenen Haus zu verankern. Woran erkennen die Heime, dass sie Hospizkultur und Palliative Care (HPC) wirkungsvoll umsetzen? Woran können BewohnerInnen erkennen, dass sie in diesem Heim wirklich nach einem Hospiz und Palliative Care-Konzept betreut werden? Woran erkennen es die Angehörigen? Und woran merken die MitarbeiterInnen gelebte Hospizkultur und Palliative Care? Woran wollen sich Heime im Bereich HPCPH messen lassen und woran wollen sie sich selbst messen?
Um diese Fragen beantworten zu können, hat ausgehend vom Vernetzungstreffen 2014 ein Team von ExpertInnen und PraktikerInnen unter der Leitung des Dachverbandes Hospiz Österreich Leitziele und Schlüsselindikatoren auf Basis der schon bestehenden österreichweiten Richtlinien entwickelt.

Leitziele und Schlüsselindikatoren
Leitziele dienen der Qualitätssicherung und klären die Frage: Was muss im Heim/ in der Einrichtung geleistet und gewährleistet sein, damit der HPC-Gedanke lebendig und wirkungsvoll umgesetzt wird?
Fünf Leitziele wurden beim österreichwieten Vernetzungstreffen 2014 identifiziert
  1. Die Führung des Heimes bekennt sich zum HPCPH-Prozess und unterstützt diesen aktiv
  2. Das Instrument des Vorsorgedialog ist im Heim integriert
  3. Die MitarbeiterInnen sind kompetent in Haltung und Wissen im HPC Feld
  4. HPC ist in die Organisationsstrukturen und Prozesse des Hauses eingebettet
  5. HPC trägt sichtbar zur Verbesserung der Lebensqualität der BewohnerInnen bei.

Neben den 5 Leitzielen ist für die Umsetzung von HPC im Pflegeheim wichtig zu klären: Woran erkennt man konkret, dass diese Leitziele tatsächlich umgesetzt werden bzw. ist dies nachweisbar? Woran lässt sich die reale Umsetzung von der bloßen Behauptung zur Umsetzung unterscheiden?

Indikatoren sind taugliche und praktikable (Kenn-)Zeichen, um sichtbar zu machen, dass Hospiz und Palliative Care gelebt wird.

Indikatoren und Leitziele sind als ein reflexibles Instrument und nicht als Checkliste zu verstehen. Sie sind eine Grundlage für einen Prozess der Selbstüberprüfung und Fremdüberprüfung und bedürfen immer der Auseinandersetzung mit dem, worum es letztlich geht: dem Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner - gut leben können bis zuletzt und würdevoll sterben. Das stärkt zugleich Kompetenz und Arbeitszufriedenheit des Personals und bindet Angehörige und andere Betreuungpartner gut mit ein.

Indikatoren für HPCPH Heime
Aufgabenprofil Palliativbeauftrage