HOSPIZ ÖSTERREICH - Newsletter
6/2011

Liebe Interessentinnen und Interessenten,

Wir laden Sie herzlich ein, sich durch unseren Newsletter über Neuigkeiten und Ereignisse in der Hospiz- und Palliativarbeit in ganz Österreich zu informieren. Hospiz- und Palliativbetreuung für alle leistbar, zugänglich und erreichbar zu machen ist unser Ziel und Auftrag. Deshalb finden Sie Beiträge über Hospizarbeit für Kinder und Jugendliche ebenso wie jene über Hospiz- und Palliativkultur in Alten- und Pflegeheimen. Gute Hospiz- und Palliativbetreuung basiert auf einer guten Ausbildung. Sie bekommen hier auch Informationen zum Universitätslehrgang Palliative Care und zum Projekt "Hospiz macht Schule".

Wir wünschen Ihnen gute Adventtage!

Ihr Dachverband Hospiz Österreich Team

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen möchten, finden Sie am Ende des Newsletters eine Abmeldemöglichkeit.
<

Inhaltsverzeichnis



10 Jahre Entschließungsantrag zur Hospiz- und Palliativversorgung
Symposium 'Miteinander zum richtigen Zeitpunkt'
Neues Curriculum zur Befähigung ehrenamtlicher HospizbegleiterInnen
Vernetzungstreffen für Kinderhospizarbeit und Pädiatrische Palliative Care
Hospiz macht Schule - ein Projekt stellt sich vor
Universitätslehrgang Palliative Care (ULG)
Zweite österreichweite ModeratorInnenschulung 'Palliative Geriatrie
TELEIOS Preisverleihung
Tätigkeitsbericht 2010
Aus den Bundesländern
Sie shoppen – amazon spendet

10 Jahre Entschließungsantrag zur Hospiz- und Palliativversorgung

 
Auf Initiative von Kardinal Franz König, Caritasdirektor Landau und Sr. Mag. Hildegard Teuschl CS, der Gründerin des Dachverbandes Hospiz Österreich, fand im Mai 2001 die Parlamentarische Enquete zum Thema "Solidarität mit unseren Sterbenden – Aspekte einer humanen Sterbebegleitung in Österreich" statt. Im Dezember 2001 wurde der Entschließungsantrag aller vier politischen Parteien im Parlament einstimmig angenommen und ein 10-Punkteprogramm für die Hospiz- und Palliativbetreuung verabschiedet. Viel ist seither geschehen und viel ist noch zu tun.

Mehr dazu hier.

Das derzeit gültige Konzept der abgestuften Hospiz- und Palliativversorgung in Österreich (Arten der Enrichtungen und Strukturqualitätskriterien) samt einem chronologischen Überblick finden Sie hier.

Die gemeinsam mit ÖRK, Caritas und Vinzenzgruppe formulierten Forderungen zur abgestuften Hospiz- und Palliativversorgung in Österreich finden Sie hier.

Symposium 'Miteinander zum richtigen Zeitpunkt'

 
Über 100 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich, der Großteil von ihnen ehrenamtlich tätig, nahmen am Symposium "Miteinander - zum richtigen Zeitpunkt" am 9.12.2011 in Klagenfurt teil, das der Dachverband Hospiz Österreich im Rahmen des 3. Interdisziplinären österreichischen Palliativkongresses abhielt.

Einen ausführlichen Bericht, die Vorträge des Vormittags, Poster und Impressionen der gesamten Veranstaltung finden Sie hier.
 

Neues Curriculum zur Befähigung ehrenamtlicher HospizbegleiterInnen

 
Am Symposium "Miteinander - zum richtigen Zeitpunkt" für haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Hospiz- und Palliativarbeit, das HOSPIZ ÖSTERREICH am 9.12.2011 im Rahmen des 3. Interdisziplinären Kongresses der Österreichischen Palliativgesellschaft in Klagenfurt veranstaltete, wurde das überarbeitete Curriculum für Befähigungskurse ehrenamtlicher HospizbegeleiterInnen vorgestellt. Mehrere Arbeitstreffen der österreichischen Anbieter von Befähigungskursen waren dem vorausgegangen.

Mehr dazu hier.

Vernetzungstreffen für Kinderhospizarbeit und Pädiatrische Palliative Care

 
Über 40 TeilnehmerInnen aus dem Bereich Kinderhospizarbeit und Pädiatrische Palliative Care waren der Einladung des Dachverbandes Hospiz Österreich gefolgt und trafen sich am 29.11.2011 im Bildungs- und Konferenzzentrum St. Virgil, Salzburg zu einem erfolgreichen ersten österreichweiten Vernetzungstreffen.

Mehr dazu hier.

Das Vernetzungstreffen 2012 wird am 13.6.2012 in St.Virgil/Salzburg stattfinden.
Das Anmeldeformular finden Sie hier

Hospiz macht Schule - ein Projekt stellt sich vor

 
Das Projekt "Hospiz macht Schule - Kinder und Jugendliche begegnen dem Tod" nahm seinen Ausgang in der Steiermark. Monika Benigni stellt Projektidee und Konzept hier vor.

Der Landesverband Hospiz hat das Projekt übernommen und besonders in Volksschulen umgesetzt. Sonja Thalinger beschreibt die nö. Hospizenquete 2011, die diesem Projekt unter dem Titel "Weinen und Lachen auf dem Weg ins Leben" gewidmet war.

"Hospiz macht Schule" in Tirol bietet eine Kurzinformation samt Folder zum Projekt hier und einen Erlebnisbericht von Schülerinnen hier.

In Wien führt die Beratungsstelle des CS Hospiz Rennweg Der Rote Anker solche Schulprojekte durch.

Über das ganz selbständig entwickelte Projekt „Dafür sind wir nicht zu klein“ - Philosophieren mit Kindern über Krankheit, Tod und Trauer in Vorarlberg berichtet HOKI-Koordinatorin Annelies Bleil.  

Universitätslehrgang Palliative Care (ULG)

 
Bei zwei Lehrgängen der Stufe 2: Fachspezifische Vertiefungslehrgänge sind noch Plätze frei:
Psychosozial-spirituelle Palliative Care beginnt am 23.1.2012
Palliative Medizin beginnt am 27.1.2012

Statt des obligatorischen Einführungstags kann ein Gespräch mit der Lehrgangsleitung geführt werden, sodass ein Einstieg mit dem 1. Block möglich ist. Wir laden alle Interessierten herzlich ein!  

Zweite österreichweite ModeratorInnenschulung 'Palliative Geriatrie

 
Im Rahmen des Projektes Hospiz und Palliative Care in Alten und Pflegeheimen hat HOSPIZ ÖSTERREICH vom 24.-28.10.2011 die zweite österreichweite Schulung für Palliative Geriatrie in den Räumen der VAMED veranstaltet. 20 ModeratorInnen wurden ausgebildet, die auch MultiplikatorInnen sind. Sie können in Pflegeheimen im Rahmen eines Organisationsentwicklungsprozesses Fort- und Weiterbildungen anbieten. Die Leitung der Schulung lag bei Prof.in DDr.in Marina Kojer und Prof. Dr. Ulf Schwänke, die zugleich die AutorInnen des Curriculums Palliative Geriatrie sind.

Mehr dazu hier.

TELEIOS Preisverleihung

 
Am 17. 11. 2011 wurde TELEIOS, der Preis des Bundesverbandes der Alten- und Pflegeheime für Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit in der Österreichischen Altenpflege, im Rahmen eines glanzvollen Galaabends vergeben. Heuer war Waltraud Klasnic, Präsidentin des Dachverbandes Hospiz Österreich, unter den Jurymitgliedern.
Preisträgerin 2011 wurde die Caritas Socialis Wien mit ihrem eingereichten Projekt "Ethische BewohnerInnenbesprechung". Wir gratulieren herzlich!

Mehr zur Preisverleihung und zum Siegerprojekt hier.

Tätigkeitsbericht 2010

 
Der Tätigkeitsbericht 2010 des Dachverbandes Hospiz Österreich und der Landesverbände wurde im Rahmen des Symposiums "Miteinander - zum richtigen Zeitpunkt" für haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Hospiz- und Palliativarbeit, das der Dachverband Hospiz Österreich am 9.12.2011 im Rahmen des 3. Interdisziplinären Kongresses der Österreichischen Palliativgesellschaft in Klagenfurt veranstaltete, präsentiert.

Mehr dazu hier.

Aus den Bundesländern

 
Steiermark:
Christa Gosch vom Palliativteam Deutschlandsberg und Maria Lind vom Hospizteam Voitsberg erzählen von der Zusammenarbeit zwischen einem ehrenamtlichen Hospizteam und dem Mobilen Palliativteam hier

Der Hospizverein Steiermark berichtet über eine Ehrung für Dr. Trautgundis Kaiba und Maria Grassl

Vorarlberg:
Ein Nachtrag zum Schwerpunkt "Trauer" im letzten Newsletter ist der Bericht über das Angebot eines Trauercafes

Wien:
Das Wiener Hilfswerk stellt die Ergebnisse einer Angehörigenbefragung 2009 und der damit verbundenen Evaluierung des Mobilen Palliativ-Teams vor. Mehr dazu hi 

Sie shoppen – amazon spendet

 
Mit jedem Kauf über einen amazon-Link auf unserer Homepage www.hospiz.at im Bereich Literatur&Filme/Literatur unterstützen Sie die Hospiz- und Palliativarbeit in Österreich. Amazon spendet für jeden Kauf über diesen Link einen Betrag an den Dachverband Hospiz Österreich, ohne dass sich der Kaufpreis für Sie verändert.
Wir laden Sie ein, diesen Link auch für Ihre sonstigen Einkäufe bei amazon zu nützen. Steigen Sie dazu bei Ihrem Einkauf einfach über den Link bei einem der Bücher ein, die auf unserer Homepage empfohlen werden.

Copyright ©:
www.hospiz.at, Redaktion: Mag.a Anna H. Pissarek, DI Peter Zottele, MBA (IT),
alle: 1040 Wien, Argentinierstr. 2/3, Telefon: 01/803 98 68
Wenn Sie sich vom Newsletter abmelden wollen, klicken sie bitte hier