HOSPIZ ÖSTERREICH - Newsletter
5/2011

Liebe Interessentinnen und Interessenten,

Wir laden Sie herzlich ein, sich durch unseren Newsletter über Neuigkeiten und Ereignisse in der Hospiz- und Palliativarbeit in ganz Österreich zu informieren. Hospiz- und Palliativbetreuung für alle leistbar, zugänglich und erreichbar zu machen ist unser Ziel und Auftrag. Deshalb finden Sie Beiträge über Hospizarbeit für Kinder und Jugendliche ebenso wie jene über Hospiz- und Palliativkultur in Alten- und Pflegeheimen. Gute Hospiz- und Palliativbetreuung basiert auf einer guten Ausbildung. Sie bekommen hier auch Informationen zum Universitätslehrgang Palliative Care und zum Projekt "Hospiz macht Schule".

Wir wünschen Ihnen gute Adventtage!

Ihr Dachverband Hospiz Österreich Team

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr beziehen möchten, finden Sie am Ende des Newsletters eine Abmeldemöglichkeit.
<

Inhaltsverzeichnis



Symposium 'Miteinander zum richtigen Zeitpunkt'
In memoriam Peter Fässler-Weibel
Honorarprofessur für DDr.in Marina Kojer und Buchpräsentation
Herausforderungen der Hospiz- und Palliativversorgung von Kindern und Jugendlichen
Universitätslehrgang Palliative Care (ULG)
Vernetzungstreffen der Anbieter von Interdisziplinären Palliativ-Basislehrgängen
Hospiz und Palliative Care in Alten- und Pflegeheimen (HPCPH)
Formen der Trauerbegleitung und Ausbildungen
Aus den Bundesländern

Symposium 'Miteinander zum richtigen Zeitpunkt'

 
Im Rahmen des OPG Kongresses (8.-10. Dezember 2011 in Klagenfurt) findet am Freitag, den 9.12.2011 ein Symposium für ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen im Bereich von Hospiz und Palliative Care statt. Der Dachverband Hospiz Österreich lädt herzlich dazu ein, gemeinsam das Miteinander von Haupt- und Ehrenamtlichen und den richtigen Zeitpunkt des Miteinanders zu erforschen und sich österreichweit und mit KollegInnen aus Deutschland auszutauschen. Es ist auch eine Teilnahme an einem "Praktikum" möglich, das Hospizkultur und Palliative Care in Alten- und Pflegeheimen vorstellt.
Mehr dazu hier.

In memoriam Peter Fässler-Weibel

 
Am 19. August 2011 ist das Leben von Peter Fässler-Weibel zu Ende gegangen. Die Krebserkrankung gab den Takt seines letzten Lebensabschnittes vor. Die österreichische Hospiz- und Palliativbewegung trauert um einen Pionier, der eine eigenwillige, starke und kreative Persönlichkeit war. Er hat weitreichende Impulse gesetzt und vielen Menschen Halt gegeben.
Mehr dazu hier.

Honorarprofessur für DDr.in Marina Kojer und Buchpräsentation

 
Am 12. Oktober 2011 wurde DDr.in Marina Kojer die Honorarprofessur für ihre Verdienste um das Fach Palliative Geriatrie an der Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung der Alpen Adria Universität Klagenfurt am Standort Wien im feierlichen Rahmen verliehen. Zugleich präsentierten DDr.in Kojer und Dr.in Martina Schmidl ihr gemeinsam im September 2011 im Springer Verlag herausgegebenes Buch "Demenz und Palliative Geriatrie in der Praxis. Heilsame Behandlung unheilbar demenzkranker Menschen".
Mehr dazu hier.

Herausforderungen der Hospiz- und Palliativversorgung von Kindern und Jugendlichen

 
Schwerstkranke Kinder und Jugendliche sind in Österreich immer noch unterversorgt. Ihre Familien sind oft an der Grenze der psychischen, physischen und finanziellen Belastung. Der Dachverband Hospiz Österreich nahm daher den Internationalen Hospiz- und Palliative Care Tag 2011 zum Anlass, auf die mangelnde Hospiz- und Palliativversorgung von Kindern und Jugendlichen hinzuweisen.
Mehr dazu hier.

Universitätslehrgang Palliative Care (ULG)

 
Mit der Masterfeier am 4. Oktober ging für die 18 AbsolventInnen ein langer Weg von Engagement und Einsatz von Zeit und Energie zu Ende. Mehr dazu hier. Wir gratulieren herzlich!

Im Lehrgang Stufe III Psychosozial-spirituelle Palliative Care, der mit dem Einführungstag am 26.11. beginnt (späterer Einstieg ab Jänner 2012 möglich) sind noch einige wenige Plätze frei. Wir laden alle Interessierten herzlich ein. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Detailinformationen aller Lehrgänge und das Anmeldeformular finden Sie hier. < 

Vernetzungstreffen der Anbieter von Interdisziplinären Palliativ-Basislehrgängen

 
Am 29. Juni 2011 fand in Salzburg ein Vernetzungstreffen von Anbietern von Interdisziplinären Palliativ-Basislehrgängen statt. Das Leitungsteam des Universitätslehrgangs Palliative Care, Dr. Michael Nake, Mag. Peter Braun, Mag.a Leena Pelttari MSc, MMag. Christof Eisl und Dr.in Irmgard Nake, veranstaltete und leitete das Treffen.
Mehr dazu hier.

Hospiz und Palliative Care in Alten- und Pflegeheimen (HPCPH)

 
"Für ein menschenwürdiges Lebensende. Aufgehoben oder Hin- und Hergeschoben?" war der Titel einer prominent besetzten Podiumsdiskussion in Graz, an der auch Dr.in Sigrid Beyer von HOSPIZ ÖSTERREICH teilnahm.

INTERLINKS, ein europäisches Projekt zur Erforschung von Long Term Care, hat bei seiner Schlusstagung im November unser Projekt "Hospiz und Palliative Care in Alten- und Pflegeheimen" als ein Referenzprojekt vorgestellt. Mehr dazu hier.

HOSPIZ ÖSTERREICH gibt neben dem allgemeinen Newsletter auch speziell für Themen rund um Hospiz und Palliative Care in Alten- und Pflegeheimen den Infoletter HPCPH heraus. Wenn Themen wie ärztliche Versorgung in Pflegeheimen, Pflegeschlüsseldiskussionen u.v.m. Sie interessieren, bitten wir um eine kurze Emailnachricht mit dem Vermerk "Infoletter HPCPH" an anna.pissarek(at)hospiz.at.

Formen der Trauerbegleitung und Ausbildungen

 
Trauerbegleitung ist Teil jeder Hospiz- und Palliativbetreuung und beginnt schon vor dem Tod. In Österreich gibt es derzeit weder für die Trauerbegleitung noch die Ausbildung einheitliche Standards oder Richtlinien. Wir nehmen den November zum Anlass, Ihnen - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - in einige Formen von Trauerbegleitung und -ausbildung durch Mitgliedsorganisationen des Dachverbandes Hospiz Österreich Einblick zu geben.

Caritas der Erzdiözese Wien/Poli Zach-Sofaly: "Bin ich noch normal?"
Caritas Socialis Roter Anker/Silvia Langthaler: "Kinder trauern anders"
Österreichische Buddhistische Gesellschaft/Georg Schober: Buddhistische Ansätze in der Trauerarbeit
Oberösterreichisches Rotes Kreuz/Gerlinde Klammer-Minichberger: Wenn die Trauer Urlaub macht: Verreisen, um ins Leben zu finden

Einige Ausbildungen und Angebote:

Oberösterreich:
Caritas - Zertifikatslehrgang Trauerbegleitung
OÖRK - Trauerlehrgang

Salzburg:
Da sein für Trauernde - Aufbaulehrgang

Tirol:
Der Verlust eines geliebten Menschen - Unsere Trauerbroschüre zum Downloaden
Angebot für Trauernde: Trauerbegleitung

Wien
Caritas der Erzdiözese Wien: Weiterbildung für Trauerbegleitung
KAV: Umgang mit Angehörigen von verstorbenen PatientInnen
KAV-Internes Bildungsangebot ist primär für KAV-MitarbeiterInnen gedacht, bei freien Kursplätzen können nach Rücksprache zum Teil auch externe InteressentInnen berücksichtigt werden.  

Aus den Bundesländern

 
Oberösterreich:
Oö. Gesundheitsplattform beschließt weiteren Ausbau der mobilen Palliativversorgung in Oberösterreich

Tirol: Bericht von der Fachtagung Tabu Suizid

Steiermark:
Integrierte Palliativeinheit im LKH Rottenmann eröffnet
"Mit vereinten Kräften für den Hospiz-Verein Steiermark"  

Copyright ©:
www.hospiz.at, Redaktion: Mag.a Anna H. Pissarek, DI Peter Zottele, MBA (IT),
alle: 1040 Wien, Argentinierstr. 2/3, Telefon: 01/803 98 68
Wenn Sie sich vom Newsletter abmelden wollen, klicken sie bitte hier